• Latviešu valoda
  • Русский
  • English
  • Eesti
  • Deutsch

Herrenhaus von Jaungulbene

Im 18. Jh. war das Herrenhaus von Jaungulbene (Neu-Schwanenburg) ein Teil des Vecgulbene (Alt-Schwanenburg) Landguts. Seit 1806 war das Gut im Besitz des Landrats von Transѐe. Das Schloss wurde um das Jahr 1878 im Stil der englischen Neogotik gebaut. Umgebaut…

Herrenhaus von Druviena

Der Uranfang des Druviena Herrenhauses ist mit Ende des 17. Jh. zu datieren. Die heutzutage sichtbare Bebauung ist im 19.-20.Jh. entstanden. Erhalten geblieben ist bis heute Schloss (Baujahr 1898) und Wirtschaftgebäude wie Kornkammern, Ställe und Bedienstetenhäuser. Im Gebäude des Herrenhauses…

Landgut Litene

Das Schloss wurde am steilen Ufer des Flusses Pededze in der ersten Hälfte des 19.Jh. nach dem Muster des Gebäudes der Familie von Wolf in Jaunlaicene gebaut. Das Schloss schließt ein im Landschaftsstil geformten Park mit eindrucksvoller Lindenallee ein. Seit…

Schloss Stāmeriena

Das Schloss zählt zu einen der glänzenden Beispielen der französischer Neo-Renaissance in Lettland, bekannt durch den weltberühmten italienischen Schriftsteller Giuseppe Tomasi di Lampedusa, der dort in den 30er Jahren lebte.

Gutshof Beļava

Das Schloss ist eins der ältesten Herrenhäuser im Bezirk Gulbene, das bis heute erhalten ist. Im Schloss befindet sich eine Schule, die im 20.Jh. eingerichtet wurde.

Gutshof Lizums

Das prächtigste Gebäude des Gutshofes ist das Schloss, das im Jahr 1836 in den Besitz von Baron Otto Johann Gottlieb von Wolf kam und in der Mitte des 19.Jh. im Tudorstil (Neogotik) umgebaut wurde. Heutzutage befindet sich dort eine Schule,…

Landgut Ranka

Die Gründung des jetzigen Landgut-Zentrums von Ranka ist mit 1724 zu datieren. Das Wohnhaus des Landguts wurde Mitte des 18. Jh. gebaut und in späteren Jahren erweitert. Grössere Umbaus wurden im Zeitraum von 1836 bis 1866  vollzogen. Die Innenraumplanung, -Ausstattung…