• Latviešu valoda
  • Русский
  • English
  • Eesti
  • Deutsch

Landgut Ranka

Die Gründung des jetzigen Landgut-Zentrums von Ranka ist mit 1724 zu datieren. Das Wohnhaus des Landguts wurde Mitte des 18. Jh. gebaut und in späteren Jahren erweitert.

Grössere Umbaus wurden im Zeitraum von 1836 bis 1866  vollzogen. Die Innenraumplanung, -Ausstattung und Fassade wurden entsprechend dem damals herrschenden Klassizismus gestaltet.

Nach dem zweiten Weltkrieg, als das Schlossgebäude nahezu in Trümmern lag, wurde es der landwirtschaftlichen Schule zugeteilt. Das Gebäude wurde restauriert, jedoch ist in zwei Bränden  1986 und 1990 zerstört worden.

Die Überbleibsel vom Gebäude nach dem Brand haben die Einheimischen als Baumaterial verwendet. Teilweise erhalten geblieben sind noch Bedienstetenhäuser, Ställe, Kornkammern, Gärtnerhaus, Brauerei un andere Gebäude des Landgutes.

Seit 2013 wird sehr viel an Restaurierung des Languts und Wiederherstellung einer sauberen und intakten Umgebung gemacht.

Vom 1. Mai bis zum 30. Oktober geöffnet für die Besucher ist Park, Bibliothek und Kirche. Eintritt Erwachsene 5.00 EUR, Kinder 2.00 EUR. Für die Führungen eine Voranmeldung notwendig – Gruppenpreis 30.00 EUR.