• Latviešu valoda
  • Русский
  • English
  • Eesti
  • Deutsch

Bahnhof der Schmalspurbahn in Stāmeriena

Das Bahnhofsgebäude befindet sich im Zentrum der Gemeinde Stāmeriena (früher-Vārgaļi), das sich in 1907 um den Bahnhof entwickelt hat. Historisch gab es schon immer zwei Zentren in Stāmeriena. Der andere entwickelte sich um das Landgut Stāmeriena, das heutzutage „Vecstāmeriena“ (Altstāmeriena) genannt wird.

Das Gebäude wurde am Anfang des 20. Jh. gleichzeitig mit der Schmalspurbahnlinie, die 1903 eröffnet wurde, gebaut. Es hat für jene Zeit typischen Baustil aus rotem Ziegelstein und dekorative Gestaltung der Fensteröffnungen.

Damals wurde es als Eisenbahnknoten der Linie Pļaviņas-Valka und Abrene-Sita geplant und hiess anfangs „Stāmere“. Umgenannt zu Stāmeriene wurde der Bahnhof 1927.

Vecstāmeriena, Stāmerienas pagasts, Gulbenes novads, LV - 4406